Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Foto Marburg)
 
  Startseite  
 

Beratung

Ihre generellen Beratungsgesuche richten Sie bitte an unsere MitarbeiterInnen von Service, die Ihnen in Fragen der Recherche oder der Bestellung von Reproduktionen helfen oder Sie an die jeweils zuständige Abteilung vermitteln.

Dokumentation und Digitalisierung

Die Einführung der computergestützten Dokumentation in Museen, Denkmalämtern und anderen Institutionen verlangt viel Aufmerksamkeit und Erfahrung. Deshalb bietet Foto Marburg insbesondere kleineren Einrichtungen von der Beratung über die Auswahl der Hardware und Software, die Installation, die Ausbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zur Datenpflege alles an, was zum Aufbau und erfolgreichen Betrieb einer EDV-gestützten Bestandserfassung und -verwaltung erforderlich ist.

Der Preis für die genannten Dienstleistungen richtet sich nach den Intentionen des Auftraggebers. Wird das Bildarchiv engagiert, um eine langfristige Zusammenarbeit ins Werk zu setzen und den Auftraggeber dem Verbund von Einrichtungen anzuschließen, die über Foto Marburg gemeinschaftlich eine große Datenbank aufbauen (Bildindex der Kunst und Architektur), werden bei größerem Aufwand Selbstkosten in Rechnung gestellt. Ihre Fragen richten Sie bitte an die Abteilung Katalogisierung und Dokumentationstechnologie.

1981 hat Foto Marburg damit begonnen, computergestützte Kataloge zur Erschließung seiner Fotografien und der in ihnen wiedergebenen Kunst- und Bauwerke anzulegen. Daraus hat sich im Laufe der Jahre ein Verfahren zur Katalogisierung mobilen Kunstguts und zur Inventarisation von Baudenkmälern entwickelt, das in Bildarchiven, Denkmalämtern, Museen, Universitäts- und Forschungsinstituten eingesetzt wird. Es besteht im wesentlichen aus drei Elementen:

  • aus dem Regelwerk des Marburger Informations-, Dokumentations- und Administrations-Systems (MIDAS),
  • den entsprechend leistungsfähigen Datenbankprogrammen und
  • der Datenbasis, die zahlreiche Kunst- und Bauwerke erschließt und durch eine für notwendige die Datenkonistenz erreichte kritische Masse an Normdokumenten eine homogene Katalogisierung maßgeblich erleichtert.

Anwendern des Marburger Verfahrens, aber auch allen anderen, die an einem Einsatz von Computern in der Kunstgeschichte interessiert sind, bietet Foto Marburg einen kostenlosen Hilfs- und Beratungsdienst an. Wenden Sie sich mit Ihren Bedürfnissen bitte an die Abteilung Katalogisierung und Dokumentationstechnologie.

Archivieren

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Fotografische Werkstatt bzw. die Abteilung Katalogisierung und Dokumentationstechnologie.

Restaurierung

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Fotografische Werkstatt.

Zuletzt aktualisiert: 20.04.2009 · Heekyung Reimann

 
 
Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg

Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg,
Biegenstraße 11, D-35037 Marburg Tel. +49 6421/28-23600, Fax +49 6421/28-28931, E-Mail: bildarchiv@fotomarburg.de

URL dieser Seite: http://www.fotomarburg.de/service/beratung

Impressum | Datenschutz