Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_fotografie.jpg
 
  Startseite  
 

Der weite Raum

In den Kasten einer Kamera den weiten, unbegrenzten oder auch den tiefen architektonischen Raum so einzufangen, dass die Details unterschiedlicher Entfernung in gleichmäßiger Schärfe so wie dem gesunden Auge erscheinen gehört zu den elementaren Schwierigkeiten und Herausforderungen der Fotografie seit ihren Anfängen. Im Panoramabild, hier repräsentiert durch drei bedeutende Exemplare der Krupp-Werke in Essen, ist der weite Raum in mehreren Aufnahmen in die Breite gedehnt. In einem seltenen Abzug einer Aufnahme des Londoner Crystal Palace entfaltet sich der Raum perspektivisch in der Tiefe.




vorschau2
Hugo van Werden (zugeschr.), Krupp Firmengelände, Ansicht von Süden


vorschau1
Hugo van Werden (zugeschr.), Krupp Firmengelände, Innere Ansicht von Westen.


vorschau3
Hugo van Werden (zugeschr.), Krupp Firmengelände, Innere Ansicht von Osten
vorschau4
Philip Henry Delamotte (zugeschr.), Kristallpalast, London

 

[in Bearbeitung]

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2012 · Heekyung Reimann

 
 
 
Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg

Frühe Fotopositive, Biegenstraße 11, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-23600, Fax +49 6421/28-28931, E-Mail: bildarchiv@fotomarburg.de

URL dieser Seite: http://www.fotomarburg.de/histfoto/weit_raum

Impressum | Datenschutz